Erläuterungen im Video

aus dem Landkreis Miesbach

 

Krebserkrankung besser bewältigen, Schock-Diagnose Krebs, Suche nach Antworten auf essentielle Fragen, Was kann ich tun, um meine Lebenserwartung zu steigern, Normalgewicht, seelische Balance, Erhaltung der Lebensqualität, kostenloser Vortrag Beginn 19 Uhr, Klinik im Alpenpark Bad Wiessee, psychische und physische Hürden, Sollten Krebspatienten Sport treiben, Warum Bewegung den Krebs bekämpfen hilft, Erläuterungen im Video von Prof. Dr. med. Michael Schoenberg, Allgemein-, Viszeral- und onkologischer Chirurg, langjähriger Chefarzt und ärztlicher Direktor des Rotkreuzklinikums München, Sport nicht im Sinne von Leistungssport, Sport als Bewegung, körperliche Aktivität, nicht unbedingt Joggen im Park, Bewegung soll Freude machen angenehm sein, im Beruf, im Haushalt, in der Freizeit, moderate Bewegung, Warum Krebspatienten profitieren, wenn Geist und Seele Unterstützung bekommen, warum eine psychoonkologische Betreuung Krebspatienten hilft, Anspruch auf psychoonkologische Betreuung, nach einer Krebsbehandlung im Krankenhaus kümmert sich regelmäßig eine Psychoonkologin um den Patienten, ambulante psychoonkologische Therapie, Ängste abbauen, anxiolytische Therapie, Resilienz, Erkrankung durchstehen, Positives aus einer Krankheit herauslesen, teaching moment, aus der Krankheit etwas für sich selbst herausholen, sich auf verschüttete Fähigkeiten besinnen, Autonomie, Selbstwertschätzung, Kunsttherapie, Essen wie im Italienurlaub kann Krebspatienten wieder auf die Beine bringen, wie Krebspatienten den Verlauf ihrer Krankheit durch die richtige Ernährung beeinflussen begünstigen können, Lawiki.bayern, Susanne Kihm, Media Van TV-Produktionsgesellschaft mbH in Holzkirchen

 

 

Eine Krebserkrankung

zum Positiven wenden

 

Wie dies gelingen kann, darüber spricht

Prof. Dr. med. Michael H. Schoenberg in der

Klinik im Alpenpark in Bad Wiessee.

Der kostenlose Vortrag beginnt um 19 Uhr.

 

Warum Bewegung, eine positive Einstellung

und eine ausgewogene Ernährung, die man

möglichst mit Genuss zu sich nimmt, die

Lebenserwartung steigern, erläuterte der

Krebsspezialist vor unserer Kamera.

-> Zu unseren Videos

 

 

 

 

 

 

präsentiert von

 

Flüchtlingspolitik - Warum Bildung u. Ausbildung ein so wichtiger Bestandteil sind

Alexander Radwan, CSU-Bundestagsabgeordneter für die Landkreise Miesbach, Bad Tölz-Wolfratshausen und Starnberg, besucht einen jungen Flüchtling, dem die Haushamer Schreinerei Josef Eham GmbH die Möglichkeit gibt, eine Lehre zu machen. Radwan erläutert dabei vor der Kamera, warum Bildung und Ausbildung so wichtig sind für die Integration von geflüchteten Menschen in unsere Gesellschaft. So lernten sie unsere Sprache und Regeln.          Kehrten  sie später in ihre Heimat zurück, könnten sie mit ihren Kenntnissen und Fähigkeiten dazu beitragen, ihr Land wieder aufzubauen oder weiter zu entwickeln. Unterstützung solle dabei eine Art "Marshallplan" (siehe unten)  leisten, den Bundesentwicklungsminister Gerd Müller für Afrika fordert.

 

 

Worauf Arbeitgeber achten müssen, wenn sie einen Menschen mit Fluchthintergrund beschäftigen möchten, erläutert Marinco Krstevski, Leiter des Arbeitergeber-Service-Teams der Agentur für Arbeit Holzkirchen.

 

 

Marshall-Plan mit Afrika

Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, erläutert im Video, was unter  dem "Marshall-Plan mit Afrika" zu verstehen ist, und ermuntert auch kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland, in Afrika zu investieren. Müller nennt dabei auch Anlaufstellen für KMUs mit Interesse an Partnern in Afrika.