Erläuterungen im Video

aus dem Landkreis Miesbach

 

Kabinett fordert Elektrifizierung von Bahnstrecken, Merkur vom 19. Juli 2017, Bund soll Millionenprojekt im Oberland finanzieren, BOB-Geschäftsführer bezeichnet Entscheidung als absolut richtig, BOB Dieselzüge, Elektrotriebzüge, Kabinettsbeschluss Maßnahmenpaket für eine bessere Luftqualität, nachhaltige Mobilität Megathema für wachsende Ballungsräume, BOB-Dieselzüge belasten Luft im innerstädtischen Bereich, lange Vorlaufzeiten für Planung, Stellwerke auf neuesten Stand bringen, Oberland als Reiseziel wichtig für München, BOB Halbstundentakt, Lawiki.bayern, Susanne Kihm, Media Van TV-Produktionsgesellschaft mbH Holzkirchen

 

 

Elektrifizierung der BOB:

Ein Gewinn für Luftqualität, Pendler

und den Tourismus in der Region

 

Auch die bayerische Staatsregierung will sich jetzt

u.a. für Elektrotriebzüge einsetzen - um Fahrverbote

zu vermeiden.

 

Die Bayerische Oberlandbahn würde damit

ganz nebenbei "stammstreckentauglich".

 

Was das bringt, erläuterte Alexander Radwan, Bundestagsabgeordneter für die Region, im Februar vor unserer Kamera. Auch der 30-Min.-Takt zwischen Bayrischzell und Schliersee war damals ein Thema.

 

 

 

 

 

 

 

präsentiert von

 

Flüchtlingspolitik - Warum Bildung u. Ausbildung ein so wichtiger Bestandteil sind

Alexander Radwan, CSU-Bundestagsabgeordneter für die Landkreise Miesbach, Bad Tölz-Wolfratshausen und Starnberg, besucht einen jungen Flüchtling, dem die Haushamer Schreinerei Josef Eham GmbH die Möglichkeit gibt, eine Lehre zu machen. Radwan erläutert dabei vor der Kamera, warum Bildung und Ausbildung so wichtig sind für die Integration von geflüchteten Menschen in unsere Gesellschaft. So lernten sie unsere Sprache und Regeln.          Kehrten  sie später in ihre Heimat zurück, könnten sie mit ihren Kenntnissen und Fähigkeiten dazu beitragen, ihr Land wieder aufzubauen oder weiter zu entwickeln. Unterstützung solle dabei eine Art "Marshallplan" (siehe unten)  leisten, den Bundesentwicklungsminister Gerd Müller für Afrika fordert.

 

 

Worauf Arbeitgeber achten müssen, wenn sie einen Menschen mit Fluchthintergrund beschäftigen möchten, erläutert Marinco Krstevski, Leiter des Arbeitergeber-Service-Teams der Agentur für Arbeit Holzkirchen.

 

 

Marshall-Plan mit Afrika

Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, erläutert im Video, was unter  dem "Marshall-Plan mit Afrika" zu verstehen ist, und ermuntert auch kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland, in Afrika zu investieren. Müller nennt dabei auch Anlaufstellen für KMUs mit Interesse an Partnern in Afrika.